Glaube an die Möglichkeit des Unmöglichen

| Keine Kommentare

„Die Diagnosen der Ärzte waren deprimierend und ich sollte Geduld haben. In 2-3 Jahren, so hieß es, könnte es wieder besser werden. Mein Lebensspruch: „Glaube an die Möglichkeit des Unmöglichen“ half mir, die Hoffnung nicht zu verlieren. Als die ersten Minierfolge einsetzten, war ich sehr stolz auf mich. Nun war das Ziel klar, ich wollte wieder ganz gesund werden. Da lief mir Susanne Leibinnes über den Weg. Sie erzählte mir, dass sie Mentaltrainerin ist und meine Neugier war geweckt. Vielleicht könnte sie mir helfen, meine Selbstheilungskräfte zu unterstützen. Nach dem ersten Termin bei ihr, stand mein Entschluss fest, ich wollte lernen, wie das geht.
So lernte ich aus meiner Inneren Kraft zu schöpfen, mich gegen äußere negative Einflüsse besser abzugrenzen und dadurch weniger Energie zu verlieren. In kurzer Zeit gelang es mir meine Selbstheilungskräfte zu unterstützen und die Erfolge waren sichtbar. Ich bin noch nicht vollständig genesen. Aber Dank des Mentaltrainings bin ich meinem Ziel ein riesiges Stück nähergekommen.
Das Schöne an der Zusammenarbeit mit Susanne Leibinnes ist, sie versteht die richtigen Fragen zu stellen und damit die Problematik, die einen betrifft, zu erkennen. Sie ist ein sehr guter Zuhörer und schenkt einem Vertrauen. Mich hat sie stets in meinem Anliegen bestärkt und mir gezeigt, dass man mit Fleiß an seinen Aufgaben wächst. Sie ist eine einfühlsame Lehrerin und gemeinsam haben wir uns über das Erreichte gefreut. Danke, liebe Susanne Leibinnes.
Ich bin froh, dich zu kennen, deine Schülerin zu sein und schätze sehr, was du mir schon alles beigebracht hast…. deine Freundin“

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.